Vorwort

Sachsen mit Benzin im Blut

Der Bau des Sportwagens ELA soll einen kleinen Teil des sächsischen Automobilenthusiasmus widerspiegeln.

Das allererste mit Benzin betriebene Auto wurde in Schönheide im Erzgebirge von Louis Tuchscherer gebaut!

Die luxuriösesten Fahrzeuge seiner Zeit wurden von August Horch in Reichenbach und die schnellsten Rennwagen vor 1939, die Silberpfeile der Auto Union, wurden unter der Leitung von Ferdinand Porsche, in Zwickau gebaut!

Durch Krieg und Teilung Deutschlands konnten auf ostdeutschem Gebiet keine auf dem Weltmarkt konkurrenzfähigen Fahrzeuge, geschweige Rennfahrzeuge, hergestellt werden.

Während im Westen Mercedes, Porsche, BMW etc. ihre Entwicklungen vorantrieben, durfte und konnte im Osten nicht viel passieren.

Jedoch ist bei uns Sachsen immer ein großer Wille da, unser Können unter Beweis zu stellen.

Jede automobilbegeisterte Region in der Welt hat ihren eigenen Sportwagen!

Dazu will ich meinen Beitrag leisten und habe mit der Entwicklung und dem Bau des ELA begonnen !

( ELA ist das Namenskürzel unserer Tochter Michaela )